Subcutane Infusion

Subcutane Infusion: Unsere Leistungen


  • Klinische Ausleitung in die Häuslichkeit oder in andere Wohnformen
  • Zeitnahes Erstgespräch nach Feststellung der Dehydration
  • Beratung, Anleitung, Schulung und Einweisung in die zum Einsatz kommenden Hilfsmittel
  • Rezeptmanagement
  • wirtschaftlicher Produkteinsatz
  • kostenlose Lieferung der ärztlich verordneten Produkte
  • Einhaltung der Qualitätskriterien gemäß Nationalen Expertenstandards
  • zertifizierte In House Schulungen zum Thema enterale / parenterale Ernährung / Flüssigkeitsmanagement

Subcutane Infusionstherapie


Im Rahmen der häuslichen Krankenpflege sind, seit August 2013, auch Leistungen zur subcutanen Infusion verordnungsfähig.

Zu geringe Trinkmengen, Durchfall und Erbrechen, Infektionskrankheiten oder Therapien mit Diuretika können zu einer Dehydration (Austrocknung des Körpers) führen.

Je nach Ausmaß der Dehydration kann diese sich durch Durst, trockener Haut und/oder Schleimhäuten, Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel, verminderter Harnausscheidung bemerkbar machen oder schlimmsten Falls zu Bewusstseinsstörungen führen.

Gerade ältere Menschen leiden häufig unter einer Schwäche beim erkennen von Farbkontrasten. Dies kann dazu führen, dass Dinge nicht mehr klar voneinander abgegrenzt werden können.

Diese Farbkontrastschwäche kann dazu führen, dass klare Flüssigkeiten in einem Glas nicht mehr eindeutig erkannt werden können. 

Der Einsatz farbiger Getränke, anstatt klarem Mineralwasser, kann schon zu einer Erhöhung der Trinkmenge führen.

Um eine ausreichende Hydrierung älterer und multimorbider Menschen zu erzielen, bietet sich die subcutane Infusionstherapie in Verbindung mit modernen Kanülen als effektive und leicht anzuwendende Methode an.

Subcutanes Infusionsmanagement


Nein, der Betroffene muss nicht während der subcutanen Infusion im Bett liegend darauf warten, dass die Infusionslösung eingelaufen ist.

Moderne Kanülen, welche bis zu drei Tagen verweilen können, machen es möglich, dass der Betroffene mobil bleibt.

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten der subcutanen Infusionstherapie.

Produkte für die subcutane Infusion


Verweilkanülen

Tropfenzähler

Infusionssysteme

Vom Trinken


„Man spricht vom vielen Trinken stets, doch nie vom vielen Durste.“ Joseph Viktor von Scheffel